zur Filmübersicht







Übersicht der Darsteller

Der Mann, der nach der Oma kam (1972)

Regie:

Roland Oehme

Szenarium:

Maurycy Janowski, Lothar Kusche
(nach der Erzählung "Graffunda räumt auf" von Renate Holland-Moritz)

Musik:

Gerd Natschinski
(Gesang: Manfred Krug)

Kamera:

Wolfgang Braumann

Schnitt:

Hildegard Conrad-Nöller

Länge:

93 min    Farbe

Inhalt:

Bei den Piesolds geht es oftmals drunter und drüber. Das ist nicht nur den drei Kindern Gaby, Danny und klein Anne, sondern auch den Künstlerberufen der Eltern geschuldet. Mutter Gudrun arbeitet erfolgreich als Opernsängerin, Vater Günter, das Familienoberhaupt, ist ein bekannter Fernsehmoderator. Zum Glück gibt es die Oma, die den Haushalt fest im Griff hat. Wie selbstverständlich meistert sie Kochen, Wäsche waschen, Saubermachen und die Betreuung des Piesold'schen Nachwuchses. Deshalb trifft es die Piesolds wie ein Donnerschlag, als Oma heiratet und von nun an ihr eigenes Leben führen wird. Während Oma Flitterwochen macht, regiert zu Hause das Chaos. Die Eltern sind in Haushaltsdingen unbegabt und der anspruchsvollen Lage nicht gewachsen, ganz zu schweigen davon, dass sie vor lauter Terminen auch gar keine Zeit für derartige Alltäglichkeiten wie Einkaufen oder Windeln wechseln haben. Schließlich müssen sie auf der Bühne bzw. vor der Kamera oder im Synchronstudio stehen, das sind sie ihrem Publikum schuldig. Es muss dringend eine Lösung her... und die Antwort auf alle Probleme heißt: Erwin Graffunda! Dieser hat sich auf die Zeitungsannonce der Piesolds beworben. Der Mann, der nach der Oma kam, scheint ein wahres Wirtschaftswunder, Gudrun und auch Günter sind begeistert von seinen Talenten. Vorbildlich kümmert er sich um Haushalt und Kinder. Bald ist er "Stadtgespräch", denn der Anblick eines Mannes, der in Küche und Wohnung für Ordnung sorgt, ist doch ziemlich ungewohnt. Ernst wird es, als durch neugierige und etwas zu phantasievolle Nachbarn das Gerücht entsteht, Graffunda habe ein Verhältnis mit Gudrun Piesold. Natürlich bleibt dies auch den Ohren des vermeintlich betrogenen Ehemannes nicht auf Dauer verborgen, der Haussegen hängt schief. Zu guter Letzt kann die Affäre, die eigentlich eine Nichtigkeit ist, erklärt werden - Graffunda ist rehabilitiert. Allerdings stellt sich heraus, dass dieser nicht ganz bei der Wahrheit geblieben ist, als er sich für die Arbeit als Haushaltshilfe bei den Piesolds vorstellte. Eigentlich ist der junge Mann nämlich Student, der die Stelle nur übernahm, um praktische Erfahrungen für seine Dissertation zu sammeln. Hoffnungen der Piesolds auf einen künftig reibungslosen Alltag dank Graffunda zerschlagen sich angesichts dieser Tatsache. Fast hätten sie dem Chaos wieder ins Auge bicken müssen, gäbe es keine Freunde, die die Situation in diesem Moment retten...

(Team Zutz)

Darsteller:

Rolf Herricht

...

Günter Piesold

Marita Böhme

...

Gudrun Piesold

Winfried Glatzeder

...

Erwin Graffunda

Herbert Köfer

...

Wilhelm Kotschmann

Marianne Wünscher

...

Erna Kotschmann

Ilse Voigt

...

Oma Charlotte Piesold

Katrin Martin

...

Gaby Piesold

Rolf Kuhlbach

...

Danny Piesold

Deborah Kaufmann

...

Klein Anne

Harald Wandel

...

Hans-Joachim Kotschmann

Fred Delmare

...

Axel Köppe, Taxifahrer

Agnes Kraus

...

Frau Köppe

Angela Brunner

...

Frau Bunzel

Senta Bonacker

...

Frau Henkel

Margot Busse

...

Marianne

Jochen Thomas

...

Karl Angermeier

Carmen-Maja Antoni

...

Frau Haubold, Versicherungskassiererin

Wolfgang Greese

...

Bürgermeister

Otto Stark

...

Herr Dompfaff, Wirt

Ilse Maybrid

...

Wirtin

Fritz Decho

...

Kinderarzt

Erika Stiska

...

Sprechstundenhilfe

Monika Däbritz

...

junge Mutter

Hubert Hoelzke

...

Fernsehregisseur

Fritz Marquardt

...

Fotograf

Heinz-Florian Oertel

...

Reporter

Gojko Mitić

...

Indianer

Rudolf Kroboth

...

Koch

Willi Schwabe

...

Haushaltshilfe

Lothar Kusche

...

Anton, Möbelträger

Joachim Pflaum

...

Bernhard, Möbelträger

Susan Baker

...

Tänzerin

Emöke Postenyi

...

Tänzerin

René Mach

...

René

Beate Fernengel

...

Beate

Carsten Hase

...

Carsten

Carola Schmidt

...

Carola

Filmprogramm:

Der Mann, der nach der Oma kam - Film für Sie Nr. 8/72
nach oben zur Filmübersicht nach Hause