zur Filmübersicht





Die Söhne der großen Bärin (1966)

Regie:

Josef Mach

Drehbuch:

Liselotte Welskopf-Henrich
(nach ihrem gleichnamigen Roman)

Musik:

Wilhelm Neef

Kamera:

Jaroslav Tuzar

Schnitt:

Ilse Peters

Länge:

93 min    Farbe

Inhalt:

Der Kampf der nordamerikanischen Ureinwohner um ihr Land scheint aussichtslos. Die meisten Stämme führen bereits ein Leben in Reservationen, nur wenige sind noch wirklich frei - zu ihnen gehört ein kleiner Stamm der Dakota. Als die Weißen von reichen Goldadern in den Black Hills erfahren, sollen auch diese Indianer aus ihrem bisher vertraglich zugesicherten Gebiet vertrieben werden. Die Verhandlungen über das weitere Schicksal des Stammes finden im Fort Smith statt. Häuptlingssohn Tokei-ihto, der viel lieber gemeinsam mit Tashunka-witko den Kampf für die Freiheit fortsetzen möchte, wird auf Beschluss des Ältestenrates als Unterhändler abgesandt. Doch als die Abschiebung des Dakota-Stammes in unfruchtbares Land zur Sprache kommt, lehnt er weitere Verhandlungen ab. Die Soldaten nehmen Tokei-ihto gefangen. Unter Führung von Leutnant Roach werden die Dakota im Kampf geschlagen und umgesiedelt. Ein höherer Befehl bewirkt die Freilassung Tokei-ihtos, da er jetzt keine Gefahr mehr für das Vorhaben darstellt. Auch er wird in die Reservation gebracht, wo er seine Stammesbrüder und -schwestern überzeugen kann, nicht aufzugeben und über den Missouri nach Kanada zu fliehen, um dort wieder ungestört ein Leben in Freiheit zu führen. Nach erfolgreichem Ausbruch wird auf Tokei-ihto ein Kopfgeld ausgesetzt. Red Fox, ein skrupelloser weißer Siedler, der auch am Gold der Dakota interessiert ist, sammelt nun eine Truppe Freiwilliger um sich, um Jagd auf Tokei-ihto zu machen. Am Ufer des Missouri kommt es zum letzten, erbitterten Kampf der beiden Männer.

(Team Zutz)

Darsteller:

Gojko Mitić

...

Tokei-ihto

Jiří Vršťala

...

Fred Clark, genannt "Red Fox"

Rolf Römer

...

Tobias Wolfshäuptling

Hans Hardt-Hardtloff

...

Major Samuel Smith

Gerhard Rachold

...

Leutnant Roach

Horst Jonischkan

...

Adams

Jozef Majercik

...

Tschetansapa

Jozef Adamovic

...

Tschapa

Milan Jablonský

...

Donner vom Berge

Hannjo Hasse

...

Pitt

Helmut Schreiber

...

Ben

José Lepetic

...

Bill

Rolf Ripperger

...

Joe

Brigitte Krause

...

Jenny

Karin Beewen

...

Cate Smith

Ruth Kommerell

...

Tashina

Kati Székely

...

Uinonah

Zofia Slaboszowska

...

Mongschongschah

Slabodanka Markovic

...

Sitopanaki

Hans Finohr

...

Hawandschita

A. P. Hoffmann

...

Mattotaupa

Martin Tapák

...

Schonka

Horst Kube

...

Thomas

Walter E. Fuß

...

Theo

Sepp Klose

...

Tashunka-witko

Willi Schrade

...

junger Indianer

Dietmar Richter-Reinick

...

Leutnant Warner

nach oben zur Filmübersicht nach Hause