zur Filmübersicht







Stabliste

Berlin um die Ecke (1965) - Erstaufführung: 1990

Regie:

Gerhard Klein

Drehbuch:

Wolfgang Kohlhaase

Musik:

Georg Katzer

Kamera:

Peter Krause

Schnitt:

Evelyn Carow

Länge:

83 min    s/w

Inhalt:

Mitte der 1960er Jahre in Berlin. Die Freunde Olaf und Horst gehören zur Jugendbrigade eines Metallbetriebes. Sie leisten zwar gute Arbeit, aber es stört sie manches an der Handhabung gewisser Dinge im Werk. Warum müssen z.B. die alten Maschinen stundenlang leer laufen, obwohl Material fehlt? Oder wieso bekommen die älteren Betriebsangehörigen mehr Lohn für dieselbe Arbeit gezahlt? Das sind zwei der Fragen, die den beiden jungen Männern täglich auf der Seele brennen, mit denen sie aber auf Granit stoßen, wenn sie sie kritisch laut stellen. Die Folge: Sie legen ein rebellisches Verhalten an den Tag, und provozieren ihre Vorgesetzten. Dann wollen sie wiederum beweisen, dass sie die Norm erhöhen könnten... rein aus Prinzip. Eine Auszeichnung lehnen sie ab. Lieber sollen die Misstände beseitigt werden. Der Umgang mit ihnen ist ziemlich schwierig. Eigentlich begehren sie gegen die bestehende Gesellschaft an sich auf, die einige ihrer Forderungen und Wünsche unerfüllt lässt.
Mit dem Motorrad erregen sie Aufsehen in der Nachbarschaft und ernten vor allem Ablehnung und Unverständnis von der älteren Generation. Immer wieder dürfen sie sich anhören, dass sie froh sein können, die schwere, unsichere Nachkriegszeit nicht miterlebt zu haben oder was die alten Genossen für harte Aufbauarbeit leisten mussten. Als ob ihnen das hilft! Ihr alter Arbeitskollege Paul Krautmann ist eine Ausnahme. Der macht ihnen keine Vorwürfe oder versucht sie ständig zu maßregeln. Er ist einer der Wenigen, zu denen sie Respekt, ja sogar Freundschaft verbindet. Sein plötzlicher Tod geht besonders Olaf sehr nahe. Auch in der Liebe scheint Olaf wenig Glück zu haben. Durch Beharrlichkeit gewinnt er jedoch schließlich Zuneigung von Karin, und es sieht aus als hätten die beiden eine gemeinsame Zukunft.

(Team Zutz)

Darsteller:

Dieter Mann

...

Olaf Kroll

Monika Gabriel

...

Karin Bender

Erwin Geschonneck

...

Paul Krautmann

Hans Hardt-Hardtloff

...

Hütte

Kaspar Eichel

...

Horst Schaube

Harald Warmbrunn

...

Meister Kurt

Klaus Ebeling

...

Schichtleiter

Kurt Böwe

...

ABV Kratz

Jürgen Frohriep

...

Bender, Karins Mann

Achim Schmidtchen

...

Parteisekretär

Uwe-Detlev Jessen

...

BGL-Vorsitzender

Rudolf Ulrich

...

Kranführer

Hans Fiebrandt

...

älterer Arbeiter

Ernst-Georg Schwill

...

junger Arbeiter

Dieter Wien

...

Krautmanns Sohn

Maria Rouvel

...

Frau Krautmann

Marianne Wünscher

...

Mutter von Olaf

Marga Legal

...

Mutter von Horst

Helga Raumer

...

Mutter

Hans Flössel

...

Kassierer im Tanzlokal

Ilse Voigt

...

Garderobenfrau

Günter Junghans

...

Verkehrspolizist

Willi Neuenhahn

...

Wirt

Axel Triebel

...

Axel, Kneipengast

Hans-Joachim Hanisch

...

Mann beim Film

nach oben zur Filmübersicht nach Hause