zur Filmübersicht

Solange Leben in mir ist (1965)

Übersicht der Darsteller

Horst Schulze
(Karl Liebknecht)

Ludmila Kasjanowa
(Sophie Liebknecht)

Rita Krips
(Vera Liebknecht)

Michail Uljanow
(Nikolai Pawlowitsch Frolow)

Horst-Tanu Margraf
(Professor Wendler)

Albert Hetterle
(Paul Schreiner)

Erika Dunkelmann
(Milda Schreiner)

Jutta Hoffmann
(Käthe Schreiner)

Wilfried Weschke
(Hans Schreiner)

Stefan Lisewski
(Werner Gutjahr)

Albert Garbe
(Albin Holzer)

Hans Hardt-Hardtloff
(Tischler)

Mathilde Danegger
(Frau des Tischlers)

Wolfgang Ostberg
(Ernst Lemke)

Fred Delmare
(Waldemar Lehmann)

Adolf Fischer
(Liesegang)

Zofia Rysiowna
(Rosa Luxemburg)

Erich Mirek
(Wilhelm Pieck)

Siegfried Weiß
(Franz Mehring)

Kurt Dunkelmann
(Friedrich Ebert)

Otto Lang
(Philipp Scheidemann)

A. P. Hoffmann
(Gustav Noske)

Arthur Jopp
(Albert Südekum)

Hans Finohr
(Georg Ledebour)

Harald Halgardt
(Kaiser Wilhelm II.)

Werner Dissel
(Reichskanzler Bethmann-Hollweg)

Alfred Müller
(Gustav Krupp von Bohlen und Halbach)

Kurt Steingraf
(von Grauthoff)

Peter Brang
(von Knoch)

Werner Schulz-Wittan
(Reichstagspräsident)

Otto Roland
(Kriegsminister)

Rolf Ludwig
(Oberleutnant von Preuß)

Harry Hindemith
(General von Hohenberg)

Walter Jupé
(Untersuchungsrichter)

Norbert Christian
(Vorsitzender)

Hannes W. Braun
(Beisitzer)

Hans-Heinz Kahl
(Lehrer Senkpiehl)

Else Sanden
(Frau Munk)

Jürgen Hentsch
(Dr. Rauch)

Horst Lommatzsch
(Polizeikommissar)

Willi Neuenhahn
(Kriminalbeamter)

Oswald Foerderer
(Kriminalbeamter)

Rolf Hoppe
(Abgeordneter)

Fredy Barten
(Abgeordneter)

Horst Friedrich
(Glatzköpfiger)

Hans Bussenius
(Beamter)

Jochen Diestelmann
(Adjutant)

Hansjoachim Büttner
(Herr von der Regierung)

Günther Ballier
(Herr von der Regierung)

Lothar Förster
(Herr von der Regierung)

Lutz Riemann
(Norddeutscher)

Peter Sturm
(Ober)

Joachim Konrad
(Soldat)

Günter Schubert
(Kriminalpolizist)

Hans-Gotthilf Brown
(Justizwachtmeister)

Bert Brunn
(Polizeibeamter)

Werner Ehrlicher
(junger Mann)

 

 

 

nach oben zurück zum Film | zur Filmübersicht nach Hause