Seitenaufrufe:
countercountercountercountercountercounter
nach Hause

Carsta Löck
(Archiv Volker Wachter)

Carsta Löck

* 28.12.1902, Deezbüll
† 19.10.1993, Berlin

Biographie

In Kiel aufgewachsen, arbeitet die Kaufmannstochter zuerst als Schriftzeichnerin, nimmt nebenbei Schauspielunterricht und gelangt Anfang der 30er Jahre nach Berlin, wo sie an verschiedenen Bühnen wirkt und bald vom Film entdeckt wird. Dort ist sie mit vitalem Humor in zahlreichen Lustspielen erfolgreich, verkörpert mit norddeutschem Zungenschlag in über 90 Streifen Mägde, Wirtschafterinnen, Sekretärinnen, patente Frauen. Auch in zwei frühen DEFA-Streifen präsent, so als lebenslustige Kneipenwirtin Emma in den "Buntkarierten" (1949). Noch heute populär als geheimnisvolle Krösa-Maja in den Geschichten um "Michel aus Lönneberga". 1989 erhält sie das "Filmband in Gold".

(Volker Wachter)

Filmographie (Auswahl)

Jahr

Filmtitel

Rolle

1934

Krach um Jolanthe (D)

Stine

1938

Die vier Gesellen (D)

Lotte

1947

Zwischen Gestern und Morgen (Westdtl.)

Frau Gertie

1949

Die Kuckucks

Wanda Merian

1949

Die Buntkarierten

Emma

1951

Das späte Mädchen (BRD)

Ernestine Stengel

1957

Witwer mit fünf Töchtern (BRD)

Frl. Nessel

1960

Mein Schulfreund (BRD)

Frau Wenzel

1968

Vier Stunden von Elbe 1 (TV, BRD)

Klara Andresen

1971

Michel in der Suppenschüssel (BRD/SWE)

Krösa-Maja

1973

Michel bringt die Welt in Ordnung (BRD/SWE)

Krösa-Maja

1979

Neues vom Räuber Hotzenplotz (BRD)

Großmutter

1983

Der Schnüffler (BRD)

Frau Prietschke

nach oben Filmsterne A-Z nach Hause